Mittwoch, 31. Januar 2018

Review: Missiles Of October - Better Days (2016)


Missiles Of October aus Belgien liefern auf ihrem neuesten Album "Better Days" (Das nun auch schon knapp zwei Jahre alt ist. Mensch Kratt, du darfst deine Reviews nicht so schleifen lassen!) wieder feinsten Sludge mit ordentlichem Punkrock-Einfluss.

Wer den Vorgänger "No Panic" von 2014 gehört hat, weiß hier schon ungefähr, was auf ihn zukommt: druckvolle Songs, rauher, kehliger Gesang, fette Gitarren und ein grooviger Bass werden zu einem wohlbekömmlichen Süppchen zusammengerührt und dem Zuhörer direkt ins Mittelohr eingeflößt.

Für Freunde des Slufge definitiv zu empfehlen aber auch Punkfans kommen hier auf ihre Kosten. Besonders haben es mir "No Brain, No Headache" und der Titeltrack angetan.

Den drei Herren aus Brüssel kann ich jedenfalls nur ein fettes "Merci" für diese Scheibe entgegenröhren (wirkt wahrscheinlich grusliger, als ich mir gerade vorstelle)

Das Album gibt es bei Bandcamp zum downloaden.

Ihr seit ebenso dazu angehalten, den sympathischen Herren einen nach oben gerichteten Daumen bei Facebook zu hinterlassen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten